Die neuesten Inspirationen

No.215 – Ich nutze meine Fantasie

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - Coaching, Stimmarbeit, Weg des Herzens www.ulrikebischof.de


Ich nutze meine Fantasie!

Wir wurden erzogen, realistisch zu sein und pragmatisch zu handeln. Sie verlangten von uns, uns zusammenzureißen, nicht rumzuträumen, nicht rumzutrödeln, nicht so zu spinnen, keinen Quatsch zu machen, ordentlich zu malen, keine Faxen zu machen und natürlich keine Märchen zu erzählen.
Und so hast du vielleicht nach und nach die Tür zur Welt deiner Fantasie verschlossen. Vielleicht hast angefangen zu glauben, dass Papa, wenn du ihn malst, wirklich nicht blau sein darf und Mama wirklich mehr als drei Haare hat. Und du hast begonnen, alles richtig und ordentlich machen zu wollen. Du hast die Helden aus deinen Geschichten vergessen und nicht mehr mit deinen Kuscheltieren gesprochen, schließlich bist du ja nicht verrückt. Du hast keine Gänseblümchen mehr gepflückt, weil das Unkraut ist und auch nicht mehr laut in der Straßenbahn gesungen, schließlich soll sich niemand für dich schämen müssen.
Doch du kannst dir dieses Land der fließenden und kreativen Fantasie wieder erschließen. Mal einfach mal wieder über den Rand. Spinne rum. Schneide Grimassen und spiele Theater. Denk dir Geschichten aus und schreib Gedichte. Singe einfach ganz spontan ein eigenes Lied. Benimm dich wie ein Kind im Land der Fantasie und bediene dich reichlich bei allen Farben, Klängen und Impulsen. Durch träumen, trödeln und kaspern öffnen sich dir wieder altbekannte Reiche und diesmal lässt du die Tür offen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: