Die neuesten Inspirationen

No.225 – Ich hab den Mut, unvollkommen zu sein

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - Coaching, Stimmarbeit, Weg des Herzens www.ulrikebischof.de


Ich habe den Mut, unvollkommen zu sein.

Wir wurden gelobt, wenn wir brav und still waren und unsere Aufgaben ordentlich erledigt hatten. Wir wurden getadelt, wenn wir laut, frech, spontan und unordentlich waren, also im kreativen Fluss. Vollkommenheit wurde erwartet. Vollkommener Gehorsam, vollkommene Leistungen und vollkommene Ordnung. Und kreatives Chaos galt als unwillkommene Unvollkommenheit. Und so lernten wir. Wir lernten, unsere Kreativität abzulehnen, unsere Wildheit als Unverschämtheit einzuordnen und unsere persönliche Ordnung als Unordnung zu betrachten. Und wir lernten auch, dass wir so „unvollkommen“ nicht so geliebt wurden, wie wir es uns wünschten. Also versuchten wir vollkommen zu sein. Ein aussichtsloses Unterfangen. Also versuchten wir es noch mehr und vergaßen dabei, wer wir waren und verlangten von unseren Kindern Gehorsam, Ordnung und Leistung…
Steig aus, aus dem Hamsterrad der unvollkommenen Vollkommenheit. Verlasse das nie erreichte Siegertreppchen. Durchschaue das Spiel und erkenne, dass du schon immer vollkommen warst, indem du es wagst, unvollkommen zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: