Die neuesten Inspirationen

No.366 – Ich mache mir meine eigene Strenge und Härte mir selbst gegenüber bewusst.

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - Coaching, Stimmarbeit, Weg des Herzens www.ulrikebischof.de


Ich mache mir meine eigene Strenge und Härte mir selbst gegenüber bewusst.

In den meisten Fällen mussten wir uns bereits in der frühen Kindheit sehr anstrengen, um akzeptiert und ernst genommen oder sogar wahrgenommen zu werden. Gelobt wurden wir für besondere Leistungen, nicht für unser Dasein. Getadelt wurden wir für alles, was wir erst noch lernen mussten. Beurteilungen, Bewertungen und Zensur erschufen in uns die Sehnsucht nach Zugehörigkeit, Akzeptanz und Individualität, für die wir bereit waren, viel bis alles zu geben. Und schnell saßen wir in einem selbst erschaffenen Käfig aus Angepasstheit und Unmündigkeit. Daraus wieder auszubrechen, würde aber bedeuten, all die Gründe für seine Existenz letztendlich doch in Kauf zu nehmen. Und so steht jeder irgendwann unweigerlich erneut vor der Entscheidung: Will ich frei sein oder mich anpassen? Will ich persönliche und seelische Erfüllung oder gesellschaftliche Akzeptanz? Will ich mein Potenzial entfalten oder den Anforderungen entsprechen? Will ich tiefinnere Zufriedenheit oder das Lob eines anderen?
Stell dir selbst diese wichtigen Fragen. Mach dir bewusst, wie streng und hart du dich selbst bisher über deine Wege geknüppelt hast, um ein gesellschaftlich anerkanntes Ziel zu erreichen. Stell dir selbst diese wichtigen Fragen und triff erneut eine Entscheidung! Und wenn du dich für Freiheit, Erfüllung und Entfaltung entscheidest, dann entscheide dich auch gleich für viel Liebe und Geduld mit dir. Die Gründe, die einst unseren Käfig rechtfertigten, leben immer noch tief in dir und mit deiner neuen Entscheidung klopfen sie alle nochmals an deine Tür, entweder um wieder von dir eingelassen oder endgültig liebevoll verabschiedet zu werden. Triff eine Entscheidung nach der anderen. Lass dir Zeit für diesen Prozess. Sei geduldig mit dir. Doch entscheide bewusst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: