Die neuesten Inspirationen

No.410 – Ich erlaube mir, wütend zu sein.

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - Coaching, Stimmarbeit, Weg des Herzens


Ich erlaube mir, wütend zu sein.

Von all unseren Gefühlen ist die Wut meist die reglementierteste. Aus Wut wurden Kriege geführt, ganze Landstriche verwüstet und unterworfen, Menschen getötet, geschändet und misshandelt. Aus Wut entstand und entsteht immernoch viel Leid, Unheil und Verzweiflung. Diese Erfahrung aus vielen Leben in vielen Zeitaltern sitzt tief in unseren Zellen. Gleichgültig, ob wir Opfer von Wut oder Täter aus Wut waren, gelitten haben wir immer in der gleichen Weise. Doch war und ist es nicht die Wut an sich, die so viel Leid über uns brachte, sondern unser Umgang mit ihr. Wut ist ein starkes und drängendes Gefühl, dass den Wunsch nach Erlösung bereits in sich trägt. Doch ist es ratsam, uns zu fragen, ob sich etwas hinter der Wut versteckt. Oft finden wir hier eine große Angst und tiefe Verzweiflung verborgen, die sich nicht anders zu helfen weiß, als ihren großen schreckenerregenden Bruder auszusenden, um sie vor Entdeckung und weiterer Gram zu schützen. Hier hilft es, uns unserem eigentlichen Gefühl zuzuwenden, um eine Heilung herbei zu führen. Dagegen ist eine klare, reine und wahrhaftige Wut eine gewaltige Antriebskraft und Katalysator für die Demonstration und Durchsetzung hoher Ideale und Visionen. Wut in ihrer reinen Form ist ein heiliges Gefühl und ein machtvolles Werkzeug, wenn wir sie richtig verstehen und nutzen.
Wenn du Wut in dir spürst, werde dir der Ursachen bewusst und frage dich, ob sie nicht nur als Beschützer und Aggressor von Hilflosigkeit daher kommt. Falls dies so ist, dann gestehe dir dies liebevoll ein. Verurteile weder dich noch andere dafür, sondern sei als dein persönlicher Heilweg voller Liebe und Mitgefühl für diese leidenden Anteilen in dir da. Doch wenn du einen berechtigten und wahrhaftigen Zorn in dir verspürst, dann mache dir bewusst, dass es dein Recht ist, wütend und zornig zu sein. Atme tief durch und genieße diese spezielle Energie des Lebens. Lerne durch Bewusstheit und Erfahrung, deinen heiligen Zorn  zielgerichtet und kreativ einzusetzen. Nicht bestrafend, sondern aufrüttelnd. Nicht austeilend, sondern mitteilend. Nicht zerstörerisch, sondern aufbauend. Nimm das Potenzial deines Zorns und nutze diese gewaltige Energie zur Visualisierung, Manifestierung und Ausführung deiner hohen Vision. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: