Die neuesten Inspirationen

No.429 – Ich bin mir meines Reichtums bewusst.

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - BewusstseinsCoaching & Stimmarbeit - www.ulrikebischof.de


Ich bin mir meines Reichtums bewusst.

Halbherzige Geschenke und widerwilliges Geben und Nehmen sind Ausdruck eines fehlenden Reichtums- und Wertbewusstseins, auf inneren wie äußeren Ebenen. Um geben zu können müssen wir wissen, dass wir genug haben. Um empfangen zu können, müssen wir wissen, dass wir es wert sind, zu bekommen. Um zu erfahren, wie viel wir haben, müssen wir es weggeben. Durch die Erfahrung des Weggebens und Weiter-reich-ens erfahren wir, wie ungeahnt reich wir wirklich sind. Wir bringen Freude zu unseren Mitmenschen und bringen unseren eigenen Freude- und Reichtumsfluss so in Bewegung, dass immer reichlich nachfließt und unser innerer wie äußerer Reichtum sich ständig mehrt.
Mach dir den Reichtum in deinem Leben bewusst. Beginne bei ganz einfachen Dingen wie Wohnung, Nahrung, Gesundheit oder Freunden und gehe über zu persönlichen Erfolgserlebnissen und erfüllten Wünschen. Mach dir bewusst, wie es auch sein könnte und wie gesegnet du doch bist. Überlege dir, was du im Überfluss hast und gib etwas davon weg. Überlege dir, woran du Not leidest und gib etwas davon weg. Gib bewusst weg und verankere in dir die Erfahrung und das Wissen, wie reich du bist, dass du geben kannst.

2 Kommentare zu No.429 – Ich bin mir meines Reichtums bewusst.

  1. Ute und Jochen aus Leipzig // 16. Dezember 2013 um 13:37 // Antwort

    Noch ein Hinweis, liebe Ulrike: Der gelbe Ikon verwirrt etwas und lässt die Vermutung zu, dass die E-Mailadresse im Kommentar angezeigt wird. Dem ist aber nicht so. Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Ute und Jochen aus Leipzig // 16. Dezember 2013 um 13:34 // Antwort

    Liebe Ulrike, das sind kluge Gedanken gerade zur Weihnachtszeit, die ich voll unterstützen kann. Ich lebe Stück für Stück diese Gedanken und manchmal ist es nicht leicht, den „Kopf über Wasser“ zu halten, gerade in dieser Zeit, hier und jetzt. Es gelingt mir immer besser mein Herz weit zu öffnen und in die Augen des Gegenüber und damit in sein Herz zu schauen. Wenn es immer mehr Menschen gelingt diesen Gedanken zu folgen, macht das auch mir Hoffnung. Deine täglichen Inspirationen sind bereits zum festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Vielen lieben Dank für die Zeit, die Du Dir nimmst und für Deine inspirierenden Gedanken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: