Die neuesten Inspirationen

No.449 – Ich schätze jedes Tier und seinen Lebensraum

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - BewusstseinsCoaching & Stimmarbeit www.ulrikebischof.de


Ich schätze jedes Tier und seinen Lebensraum.

Es gibt viele Tiere, die wir mögen, lieben, niedlich finden oder mit denen wir unser Leben teilen. Doch  es gibt auch Tiere, die wir gar nicht mögen, vor denen wir Abscheu oder auch Angst empfinden. Und es gibt Tiere, zu denen unsere Empfindungen so sehr abgestumpft sind, dass wir sie bedenkenlos quälen oder töten können. Jedes Tier hat eine Botschaft für uns und wir bevorzugen die lichten, niedlichen und angenehmen Botschaften. Bei den Tieren, die unsere unbewussten und dunklen Anteile antriggern verwechseln wir leicht den Boten mit der Botschaft. Wenn wir zum Beispiel einer Spinne begegnen, müssen wir nicht in lautes Geschrei ausbrechen und sie erschlagen. Wir können sie in Ruhe betrachten und wahrnehmen, was alles bei ihrem Anblick in uns aufsteigt. Wir können zulassen, dass sie uns mit unseren dunklen Schattenanteilen konfrontiert, dass sie uns unsere Vernetzungen und Verbindungen, aber auch Verstrickungen aufzeigt sowie eine tiefe schöpfende universelle Weiblichkeit, die sich durch uns verwirklichen will. Willst du dann diese Spinne immernoch erschlagen? Davon abgesehen, wirst du sie in deinem Zuhause nur antreffen, wenn in deinen vier Wänden ein gutes und behagliches Klima herrscht.
Nimm alle Tiere in deinem Lebensumfeld bewusst wahr. Schau sie dir so an, als wärst du ein unbeeinflusstes, naives und neugieriges Kind. Gib jedem Tier, dem du begegnest, gleichgültig wir groß oder klein, wie schön oder hässlich, die Chance, dir seine Botschaft zu übermitteln, indem du es offenherzig wahrnimmst. Schieb alle Konditionierungen, Gewohnheiten und Abneigungen beiseite und gestatte dir und diesem Tier eine Wahrnehmung und Kommunikation auf Augenhöhe. Verbinde dich geistig mit diesem Wesen vor dir, um festzustellen, dass ihr beide verkörperter Gott seid. Beide habt ihr das Recht, zu sein, so wie ihr seid.

Ein Kommentar zu No.449 – Ich schätze jedes Tier und seinen Lebensraum

  1. Hallo und guten Tag liebe Ulrike,
    Deine Zeilen finde ich sehr inspirierend und ich muss sagen, dass ich schon immer ein Tierfreund war und bin, seit dem wir seit 14 Jahren, verstorben 03.11.2013, einen kleinen Beagle Taylor hatten, hat mich dieser sehr vieles gelehrt. Ich habe ein ganz anderes Verhältnis zur Natur insgesamt bekommen. Wir haben uns entschieden wieder einen kleinen Hund bei uns aufzunehmen, er wird wieder unser Begleiter und Freund sein.
    Seit längerem habe ich für mich die Möglichkeit entdeckt, z.B. über Petitionen gegen die heute praktizierten Formen der Massentierhaltung zu protestieren, auch eine Möglichkeit sich für Tiere einzusetzen.
    Ich begreife mich als Teil der Natur insgesamt und finde, dass jedes Lebewesen, ob ich es schön finde oder nicht, es verdient zumindestens mit Würde betrachtet und behandelt zu werden.
    Seit vielen Jahren bin ich aus ethischen Gründen Vegetarier geworden, zuvor habe ich sehr gerne Fleisch, Fisch weniger gerne, gegessen. Auch wenn ich manchmal einen „Zahn“ auf Bratwurst habe, zieht mich meine neu gewonnene Einstellung wieder zurück. Ich betrachte Lebewesen, egal in welcher Art, als Freunde und Verbündete, als Teil der Mutter Erde und als Teil unseres Kreislaufes in dem wir uns befinden.
    Ich bin mir bewusst, dass unser „Überfluss“ mir diese Lebensweise gestattet und ich bin dankbar dafür, auch deswegen so leben zu können, wie ich lebe.
    Viele liebe Grüße von Jochen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: