Die neuesten Inspirationen

No.543 – Ich erkenne, dass ich etwas zu geben habe

Ulrike Bischof "Touching the Essence" - Coaching, Stimmarbeit, Weg des Herzens www.ulrikebischof.de


Ich erkenne, dass ich etwas zu geben habe.

In aller Regel haben wir gelernt, unser Licht unter den Scheffel zu stellen und Sätze wie „Wer bin ich schon?“, „Was kann ich schon?“, „Was kann ich schon verändern?“ oder auch „Was steht mir schon zu?“ leben in vielen Köpfen. Doch wenn wir uns wirklich einmal überlegen, was wir gern machen und was uns leicht fällt, ohne es gleich herab zu würdigen, werden wir ganz schnell feststellen, dass in jeder Begabung auch immer ein Segen für Andere enthalten ist. Es ist unser Kopf, unser beleidigtes Ego und unser Kleinheitsdenken, dass uns oft nicht wahrnehmen lässt, wie groß unser Beitrag für alle sein kann. Wenn uns die ganze Sache dann auch noch Spaß macht, fällt es uns noch schwerer, dies wahrzunehmen, schließlich kommt „erst die Arbeit und dann das Vergnügen“ und zu Bescheidenheit und Zurückhaltung sind wir sowieso  erzogen wurden. Doch wer etwas zu geben hat (und das haben wir alle), sollte sich nicht zurück halten, denn die Welt wartet darauf und wenn wir es in Freude geben, um so besser und leichter für alle. Und warum in aller Welt sollten wir unsere Fähigkeiten beschneiden und uns ganz bescheiden damit verstecken? Wir haben etwas zu geben und die Welt braucht es. Heute mehr denn je.
Mach dir bewusst, dass keiner seine Begabungen nur für sich allein bekommen hat, selbst wenn du es im Moment vielleicht noch so wahrnimmst. Überlege dir, wie du mit deinen Fähigkeiten Anderen Segen bringen kannst. Wirf deine Bescheidenheit über Bord und lerne, wieder groß zu denken. Hol deine Begabungen aus ihrem Schattendasein und gestehe ihnen den Ehrenplatz in deinem Leben zu, der ihnen gebührt. Lass es nicht mehr zu, dass du selbst dich klein redest oder denkst. Gleichgültig, was es ist, das du zu geben hast – nur du kannst es auf genau diese Weise tun, wie du es kannst und so viele Seelen warten bereits darauf. Und allein die Freude, mit der du dich in deinen authentischen Weg hinein befreist, wird inspirierendes Gold für viele sein.

Liebe Grüße, Ulrike

www.ulrikebischof.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: