Die neuesten Inspirationen

Gurkenspaghetti „Goodles“ mit orientalischer Orangensauce (roh & vegan)


Heute habe ich wieder ein neues, superleckeres Rohkost- Rezept für euch.
Wenn man seine Ernährung auf Rohkost umstellt, ist das anfangs für den Vormittag und den Abend noch am leichtesten. Morgens ein Smoothie oder Granola oder etwas Obst, am Abend ein Salat. Doch was stellt man mit dem Mittagessen an. Ich kann mich zum Beispiel nach wie vor nicht so recht für rohköstliche Suppen begeistern. Aber nach etwas Eintauchen in die Rohkost-Materie, etwas Rumprobieren und Experimentieren stellt man fest, dass es doch unendlich viele und schöne Möglichkeiten gibt, sich einen Gaumen- UND Augenschmaus zuzubereiten.

Das Rezept, das ich euch heute vorstellen möchte, ist so ein besonderer Schmaus. Natürlich könnt ihr es auch am Abend zubereiten.
Es ist leicht, sättigend und und seeehr gesund 🙂

Rohkostnudeln sind als sogenannte „Zoodles“ inzwischen gut bekannt, weil sie aus Zucchinis zubereitet werden. Wir mögen diese Variante nicht so und machen unsere „Nudeln“ ganz einfach aus Gurken – „Goodles“ sozusagen 😉

Ihr braucht für eine Mahlzeit für 2 Personen:

– 2 lange Gurken
– 3 saftige Orangen
– Saft von einer Limette (alternativ: Zitrone)
– 30 g Sesamsamen
– 60 g Zedernkerne
– etwas 3 cm frischer Ingwer
– 1 mittelgroße weiße Zwiebel (alternativ: eine kleine gelbe Zwiebel oder auch eine Frühlingszwiebel)
– 1 Handvoll frischen Koriander (alternativ: 1 EL getrocknetes Korianderkraut oder auch weglassen)

Und so geht es:

Die beiden Gurken durch einen Spiralschneider in eine große Schüssel drehen. Die verbleibenden Reststückchen von Hand klein schneiden.

Von den drei Orangen die Schale mitsamt der weißen Unterhaut abschneiden, so dass ihr die runde Orange nackt, ohne weiße Hülle in der Hand habt.
(Falls eure Orangen viele Kerne haben, würde ich diese vorher entfernen, damit es nicht zu bitter wird. Ihr könnt sie trocknen und später im Mixer zu Pulver mahlen, dann habt ihr ein supergesundes Pulver, von dem ihr immer mal eine Messerspitze in euren Smoothie tun könnt.) Ein paar kleine Kerne könnt ihr aber getrost drin lassen.
Die Orangen zusammen mit allen anderen Zutaten in einen Standmixer geben und kräftig durchmixen, so dass eine cremige Sauce entsteht.
Die Sauce zu den Nudeln geben, alles vermischen und auf zwei Schüsseln aufteilen.

Gutes Gelingen und vollendeten Genuss wünsche ich euch.

Alles Liebe,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: