Die neuesten Inspirationen

Die tägliche Inspiration

No.548 – Ich entscheide mich für Freude

25. Mai 2014 // 0 Kommentare

So oft haben wir uns an unserer Freude nicht erfreuen können, weil wir gelernt haben, dass es anstrengend sein muss, etwas zu erreichen. Wenn wir Freude haben an dem was wir tun, ist es keine Arbeit und damit nicht besonders erwähnens- oder lobenswert. Einigen unserer Mitmenschen erscheint es [...weiterlesen]

No.545 – Ich lasse mein Licht leuchten

22. Mai 2014 // 0 Kommentare

Mitunter fällt es uns sehr schwer, uns wirklich zu zeigen, in all unserer Größe und Herrlichkeit. Doch mit jedem Zögern und jedem Zurückweichen schmälern wir unser Licht. Das lässt uns ein Leben in Schattenbereichen verbringen, die wir gleichermaßen verlassen wollen wie bevorzugen. Wenn wir [...weiterlesen]

No.544 – Ich fokussiere mich

21. Mai 2014 // 0 Kommentare

Aus Angst, uns wirklich zu zeigen, verzetteln wir uns oft im Alltag und verstreuen damit unsere Energie in alle möglichen Richtungen. Immer ist etwas anderes wichtiger als wir, ein anderer Mensch braucht uns mehr als wir uns selbst oder wir sind so blockiert in uns, dass wir gar nicht wissen, wo [...weiterlesen]

No.541 – Ich traue mich, loszulassen

18. Mai 2014 // 0 Kommentare

Das Syndrom, festzuhalten was nun einmal da ist, selbst wenn wir es eigentlich gar nicht mehr wollen, ist weit verbreitet. Wenigstens bleibt uns die Kontrolle. Nun ja, scheinbar. Loszulassen würde ja unter Umständen bedeuten, etwas Ungeliebtes gehen zu lassen mit dem Risiko, etwas noch [...weiterlesen]

No.538 – Ich traue mich, groß zu sein

15. Mai 2014 // Ein Kommentar

Wir haben alle eine ganz natürliche innere Größe, die auch nach außen strahlt. Wenn wir in einem Umfeld aufgewachsen sind, das unsere Größe reglementiert hat (und das sind wir alle), haben wir begonnen, unser Licht zu schmälern und unsere Größe einzuschrumpfen. Wir wollten dazu gehören, [...weiterlesen]

No.537 – Ich traue mich, JA zu sagen

14. Mai 2014 // 0 Kommentare

Ein großes, ehrliches und freudiges JA zu uns selbst war uns in jungen Jahren noch gegeben, bis … ja, bis wir damit irgendwann zu groß wurden. Und meist ging das ganz schnell. Wir lernten, klein zu sein bringt uns Anerkennung, angepasst zu sein bringt uns Zugehörigkeit und lieb zu sein [...weiterlesen]

No.536 – Ich traue mich, aufzustehen

13. Mai 2014 // 4 Kommentare

Immer schön im Hintergrund zu bleiben fühlt sich vielleicht sicherer an, doch sind wir nicht hier, um uns zu verstecken. Wenn wir etwas zu sagen haben, müssen wir den Mund aufmachen. Wenn wir etwas zu tun haben, müssen wir unserem Herzen folgen. Doch wenn wir darauf bedacht sind, nicht [...weiterlesen]