Die neuesten Inspirationen

Ruhe

Wahre Liebe im neuen Spiel des Lebens

16. November 2014 // Ein Kommentar

In meinem Leben, meinem Umfeld und meiner Arbeit erlebe ich es immer wieder. Ein Mensch schämt sich oder fühlt sich schuldig. Er macht sich kleiner oder größer, leiser oder lauter, ärmer oder reicher als er in Wahrheit ist. Er unterdrückt und verrückt sein wahres Wesen zugunsten einer [...weiterlesen]

No.507 – Ich nehme mir Zeit für mich

14. April 2014 // 0 Kommentare

Das Leben in der Welt ist laut, fordernd und überzeugend. Verpflichtungen, Verbindlichkeiten und Zuständigkeiten lassen uns unter Umständen kaum Luft holen und zur Ruhe kommen. Stille und tiefe innere Zufriedenheit werden so immer seltener. Depression und Burn out sind nicht weit, wenn wir uns [...weiterlesen]

No.372 – Ich habe alle Zeit der Welt.

20. Oktober 2013 // 0 Kommentare

Wir können uns abstrampeln und schuften, mit unserem Kopf gegen Wände rennen oder Bedingungen und Forderungen stellen, die Weichen für unsere Zukunft werden trotzdem in den geistigen Räumen gestellt. Es fängt an mit unserer Absicht und unser hoher Geist wirkt in den Räumen und Ebenen, wo [...weiterlesen]

No.288 – Ich strahle einfach!

26. Juni 2013 // 0 Kommentare

Manchmal wird von uns eine bestimmte Stimmung erwartet. Wenn jemand traurig ist, können wir uns doch nicht erdreisten, fröhlich zu sein, oder?! Und wie ist das, wenn jemand wütend ist? Oder schlechte Laune hat? Doch warum solltest du mitschimpfen, nur weil jemand anderem nach schimpfen ist? [...weiterlesen]

No.246 – Ich darf mich treiben lassen

15. Mai 2013 // 0 Kommentare

Das Arbeiten und Schuften war in den vergangenen Zeiten sehr wichtig, um unser Überleben zu sichern, vor allem für den einfachen Menschen. Die Energien waren dicht, die Erfahrungen oft schmerzhaft und das Leben daher auf existentielle Dinge ausgerichtet. Für spirituelle Erfahrungen mussten wir [...weiterlesen]

No.233 – Ich nutze die Kraft der Ruhe

2. Mai 2013 // 2 Kommentare

Viel beschäftigt, terminversorgt, problembeladen, gedankenverloren…so sieht für viele Menschen der Tag aus. Schnell zu einem Termin und noch schneller zum nächsten. Schnell dies noch erledigen und das noch bedenken. Schnell hier noch etwas einkaufen und dort noch mal anrufen. Und ganz [...weiterlesen]

No.204 – Ich sorge gut für mich

3. April 2013 // 0 Kommentare

Im Tosen des Alltags geschieht es schnell, dass wir uns selbst und unsere eigenen Bedürfnisse hinten anstellen oder gar ganz vergessen. Erst noch dies und jenes, etwas Anderes ist jetzt wichtiger, das muss ich noch schaffen, dort muss ich noch drauf achten, das kann jetzt nicht liegen bleiben und [...weiterlesen]

No.202 – Ich mache es mir leicht

1. April 2013 // 0 Kommentare

Wieso eigentlich sollte dein schwer verdientes Geld nur durch harte Arbeit zu dir kommen? Wieso solltest du dir Ruhepausen und Anerkennung oder gar deine Daseinsberechtigung verdienen müssen? Warum solltest du schuften für Annehmlichkeiten und buckeln für die Erweiterung deines Spielraums? Und [...weiterlesen]